Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for November 2010

Da hat die Speckbarbie aber das Arschfax gezogen. Wer hätte das gedacht: „Niveaulimbo“ wurde von der diesjährigen Jury zum Jugendwort des Jahres 2010 gekürt. Begründung: „Durch die Zusammensetzung der beiden Begriffe „Niveau“ und „Limbo“ entstand ein neues selbstständiges Wort mit einer völlig anderen Bedeutung … Jugendliche bezeichnen damit ein „ständiges Absinken des Niveaus“, vor allem in Bezug auf aktuelle TV-Formate, aus dem Ruder laufende Partys und sinnlose Gespräche.“

Das macht natürlich Eindruck! Also, ich bin überrascht und gratuliere den Top Fünf: (mehr …)

Read Full Post »

In Funktionskleidung vor dem Bezahlfernsehen

Deutsche Sprache, tote Sprache? Nix da! Alle Jahre wieder setzen sich neue Wortkreationen in unserem Sprachgebrauch fest und schaffen es damit oft sogar bis in die heiligen Annalen des Duden. Das IDS (‚Institut für Deutsche Sprache‘)  hat sich dieser so genannten Neologismen angenommen und stellt sie auf folgender Website zur Schau: owid/neologismen.

Absolut lesenswert – obwohl (mehr …)

Read Full Post »

Das Jugendwort des Jahres 2010 ist zwar noch nicht gekürt, aber zwei Favoriten haben sich schon ins Blickfeld der Juroren gedrängt. Zum einen die knackige Speckbarbie, die öfter mal die Jeans ihrer kleinen Schwester ausführt, und zum anderen das mindestens ebenso angesagte Arschfax.

Die beiden liegen nach dem kürzlich zu Ende gegangen Uservoting (mit 8,2 bzw. 8,1 % der Stimmen) klar voran. Aus folgender Shortlist wird die Jury nun in Kürze das Jugendwort des Jahres 2010 bekanntgeben:

1. Speckbarbie  8,2 %
2. Arschfax  8,1 %
3. Atze  6,1 % (mehr …)

Read Full Post »

Und das nächste Ranking: Die Handeslplattform Sedo GmbH hat für einen ihrer Klienten gerade die weltweit bekannteste und nun auch offiziell teuerste Domain ’sex.com‘ für alles andere als schlappe (wär‘ ja auch unpassend) 13 Millionen US-Dollar verhökert.

Sex sells also. Was nicht weiter wundert. Denn die Rangliste der bisher teuersten Domain-Namen erinnert ein wenig an das ‚Who is who‘ der sieben Todsünden:

1. Sex.com (13.000.000 US-Dollar)
2. Fund.com (9.999.950 US-Dollar)
3. Porn.com (9.500.000 US-Dollar)
(mehr …)

Read Full Post »

Die ‚Forschungsstelle Österreichisches Deutsch‘ der Uni Graz hat vor kurzem die Nomierten zur Wahl zum Österrreichischen Wort des Jahres 2010 bekannt gegeben. Zur Lektüre wird ein Glas Wasser empfohlen. Die Liste liest sich etwas trocken – ’schmähstad‘ im wortwörtlichsten Sinne.

Die Top Ten für die Wahl zum Wort des Jahres 2010:

1. Abschiebungsministerin
2. elektronische Fußfessel
3. fremdschämen
4. (mehr …)

Read Full Post »

Noch beliebter als die Wörter des Jahres sind wie immer die Unwörter. Die ‚Forschungsstelle Österreichisches Deutsch‘ der Uni Graz hat daher auch eine Liste der Nomierungen zum Österrreichischen Unwort des Jahres 2010 heraus gegeben.

Die Top Ten lauten wie folgt:

1. E-Card Urlaub
2. humane Abschiebung
3. Migrationshintergrund
4. (mehr …)

Read Full Post »

%d Bloggern gefällt das: