Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for Juni 2010

Bienen, Wespen, Hummeln schwärmen,
wie Darmwinde aus Büffeldärmen,
tausendfach durchs Mikrophon,
nerventötend monoton.
Furzgeräusche aus dem Hades,
Gehörsturz unbestimmten Grades,
das Fell trommelt verrückt beschwingt
die ganze Nacht dahin und singt.

Vuvuzela, Vuvuzela,
wie gut hatte (mehr …)

Advertisements

Read Full Post »

Ich mache Sie darauf aufmerksam, dass Sie diesen Text auf eigenes Risiko lesen. Virales Marketing ist nämlich ansteckend. Denn, wie der Name schon vermuten lässt, werden mittels „Viralem Marketing“ Werbebotschaften – meist in versteckter Form – von Mensch zu Mensch übertragen. Und zwar vor allem über Medien bzw. soziale Netzwerke und … Blogs!

Das Besondere daran: Virales Marketing erfordert meist weniger Geld als Gehirnschmalz – und macht dem unbedarften Opfer oft so viel Spaß, dass es den Virus auch noch mit bestem Gewissen an Freunde und Bekannte überträgt. Ein frühes Beispiel dafür war das bemitleidenswerte Moorhuhn, das – nicht nur in der Mittagspause – ins virtuelle Fadenkreuz so mancher Büroangestellter flatterte und damit seinerzeit für Johnnie Walker die Gerstenkörner aus dem Werbekuchen pickte.

Erstmals wurden nun von einer Jury der Mediadesign Hochschule in Berlin, München und Düsseldorf die besten viralen Werbespots gewählt. Und die drei Erstplatzierten sind gleichzeitig alte Bekannte im Werbebusiness: Volkswagen, Maggi und Loewe. Was beweist, dass Unternehmensalter nicht zwangsläufig gegen das Erkennen neuer Trends immun macht.

Hier geht’s zu den Gewinnerspots:

Volkswagen: „The fun theory-Piano Stairs“
Maggi: „Geschwisterstreit mal anders“
Loewe: „Loewe Fernbedienung“

Und hier noch ein Link (mehr …)

Read Full Post »

%d Bloggern gefällt das: